Startseite » Ratgeber » Gartenpflanzen » 7 Wochen Erdbeer-Spaß

7 Wochen Erdbeer-Spaß

7 Wochen Erdbeerspaß

Leuchtend rot und saftig süß – so lieben wir die Erdbeere. Im Durchschnitt isst jeder Deutsche fast 3 kg Erdbeeren im Jahr. Besonders lecker ist das frische Obst direkt aus dem eigenen Garten. Durch eine geschickte Sortenwahl können Sie bis zu 7 Wochen lang Erdbeeren in Ihrem eigenen Garten ernten. Und auch wenn Sie keinen eigenen Garten haben, müssen Sie nicht auf Erdbeeren aus eigener Anzucht verzichten: Die süßen Früchte wachsen ebenso in Kübeln und Töpfen auf Ihrer Terrasse oder Balkon.

Wo, wie und wann Erdbeeren pflanzen?
Zwischen Juli und August ist der richtige Zeitpunkt um Erdbeeren zu setzen. Um eine reiche Ernte im darauffolgenden Jahr zu haben, benötigt die Erdbeerpflanze viel Sonne im Sommer. So kann sie den Winter gut überstehen.

Erdbeeren brauchen einen sonnigen und windgeschützten Standort. Ideal ist ein humusreicher, lockerer und tiefgründiger Boden. Aber auch in sandigen Böden kann das Obst wachsen, hierbei ist nur auf eine ausreichende Bewässerung und Düngung zu achten. Gepflanzt werden Erdbeeren mit einem Pflanzabstand von 30 x 50 cm.

 

7 Wochen Erdbeerspaß

7 Wochen Erdbeer-Ernte durch geschickte Sortenwahl
Von Daroyal bis Malwina. Erdbeeren sind sehr vielseitig und es gibt sogar mehr als 1.000 verschiedene Sorten. Von fruchtig süß bis säuerlich, gleichmäßig rund bis länglich und auch einer Erntezeit von Ende Mai bis Ende Juli. Wir haben die beliebtesten Sorten einmal für Sie zusammengestellt, so dass Sie mit einer geschickten Sorten-Kombination über 7 Wochen lang Erdbeeren aus Ihrem eigenen Garten ernten können.

Erste Erdbeeren bereits im Mai: Dayroyal® und Honeoye
Die Daroyal ® Erdbeere ist eine robuste Frühsorte mit sehr großen rotglänzenden Früchten. Die Reifezeit ist hier von Ende Mai bis Anfang Juni. Die Honeoye Erdbeere kann von Anfang bis Mitte Juni geerntet werden. Diese Sorte trägt mittelgroße Früchte mit einem leicht herben und fein säuerlichen Geschmack.

Hochsaison der Erdbeeren: Korona, Senga Sengana® und Asia
In der Erdbeerhochsaison im Juni kann man sich den ganzen Monat über die Korona Erdbeere freuen, die den Gärtner mit sehr großen und gleichmäßigen Früchten beglückt. Allerdings ist diese Sorte leider leicht Mehltau anfällig. Die Erdbeersorte Senga Sengana® ist die wohl bekannteste und auch beliebteste Züchtung in Europa. Die Pflanze hat einen sehr hohen Ertrag und süß aromatische Früchte, mit einer mittleren Reifezeit. Die Asia Erdbeere wird zur Haupterntezeit im Juli gepflückt. Die Sorte mit den großen und süß-aromatischen Früchten ist für jeden Garten aber besonders für Tischkulturen zu empfehlen.

Exotische Rarität: Weiße Ananas-Erdbeere
Die weiße Ananas-Erdbeere, auch als Pineberrys bekannt, sind nicht nur wegen Ihres exotischen Aussehens ein echter Hingucker. Die weißen Früchte sorgen auch mit einem leicht süßlichen Ananas-Aroma für Bewunderung. Haupterntezeit der exotischen Rarität ist Anfang Juni bis Anfang Juli.

Die Praline unter den Erdbeeren: Mieze Schindler
Die Mieze Schindler ist eine alte Liebhabersorte mit kleinen, fruchtigen Früchten und einem süßen Aroma. Diese kleine Erdbeersorte wird oft auch liebevoll als Praline unter den Erdbeeren bezeichnet. Da diese Sorte nur weibliche Blüten hat, muss sie zusammen mit einer Befruchtungssorte angebaut werden.

Verlängerung der Erdbeersaison: Malwina
Malwina ist eine Spätsorte mit einem exzellenten Geschmack und verlängert mit Ihrer Haupterntezeit im Juli die Erdbeersaison erheblich.

Vom Strauch oder Baum direkt in den Mund
Die süßen Vitaminbomben dürfen im Sommer nicht fehlen. Erdbeeren eignen sich aber nicht nur zum direkt Verzehr, sondern finden dank der vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten roh oder gekocht auch als Kuchenbelag, Marmelade, Dessert, Kompott, Fruchtsoße, Süßspeisen und auch als erfrischendes Getränk Verwendung.

Wir haben für Sie zwei leckere Erdbeer-Rezepte zusammengestellt und wünschen guten Appetit:

Erdbeer-Detox-Wasser
Erdbeer-Eclairs

Scroll Up